Sunday, October 23, 2016

1 1 2 3 5 8 13 21 34


The countdown may have been a hint - I got another Tattoo. Most of you know by now that I have a thing for certain numbers. For quite some time I thought about how to put this into another tattoo. This time I've been at Trust Bodymodification Dresden and got tattooed by Markus Lebek.

Please keep comment about how unoriginal my tattoo is, how it's just another stupid trend or why it has no "real" meaning behind it to yourselves. You are welcome to discuss this anywhere else but here since I'm just sick and tired of it. Well, now that's settled here are a few in progress pictures and some from the healing phase:


Der Countdown in meiner Seitenleiste hatte es ja schon verraten - ich hatte einen Tattoo Termin. Zum Motiv - Mein kleiner Zahlentick dürfte ja inzwischen euch allen bekannt sein. Lange habe ich überlegt, wie ich das in einem Tattoo umsetzen könnte und die Idee kam, wie bei meinem ersten Tattoo, relativ spontan. Diesen Mal war im Trust Bodymodification Dresden bei Markus Lebek.

Kommentare, dass das Motiv einfallslos, nur "so ein Trend-Ding" ist und Vorwürfe, es hätte ja gar keine "richtige" Bedeutung dürft ihr euch hier auf meinem gerne Blog sparen. Ihr dürft das gerne überall anders diskutieren, aber ich persönlich kann es nicht mehr hören. So, hätten wir das geklärt und dann sind hier ein paar in progress Bilder und ein paar Zwischenstände vom Abheilen:

    
    

It't looks quite simple but we worked for 4 hours total on this. about half the time went on measuring, drawing, measuring again and redrawing. The pain was okay to deal with, compared to the back of my foot which is supposed to be a very painful place to get tattooed in. Near the elbow it was a bit unpleasant und near the end it was just exhausting. The arm was a bit swollen in the beginning but not as much as I had sometimes seen on other people . The whole first week I keep foil on my arm as instructed by my tattoo artist.

Es sieht erstmal sehr unspektakulär aus, aber wir waren insgesamt 4 Stunden an der Arbeit. Etwa die Hälfte der Zeit haben wir mit messen, anzeichnen, nachmessen und neu anzeichnen verbracht. Die Schmerzen waren okay, im Vergleich zum Fußrücken. Nahe am Ellenbogen war es etwas unangenehm und gegen Ende war es einfach nur anstrengend. Der Arm war am Anfang etwas geschwollen, aber nicht so dramatisch wie ich es teilweise schon bei anderen Leuten gesehen habe. Die erste Woche habe ich, laut Anweisung, komplett mit Folie auf dem Arm verbracht.

2 comments:

  1. Ob ein Motiv derzeit im Trend liegt oder nicht, finde ich tatsächlich reichlich unwichtig. Viel wichtiger ist meiner Meinung nach, dass ein Motiv zu seinem*r Träger*in passt und dass er*sie damit glücklich ist.
    Die Streifen finde ich persönlich schon allgemein ziemlich großartig und sie passen toll zu deinem Stil!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    ReplyDelete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...