Sunday, April 08, 2018

#DYL 03/2018

Since no one complained about my last video I decided to continue making them and here is my "Document your life" video from March. It was a very D&D heavy month as you can see and the weather was just all over the place. I'm still a bit self-conscious about the whole YouTube thing and I'm not sure if I ever will be ready to get in front of the camera.  The music in all my videos was kindly provided by Mr. Biest.
I'll leave you the link to my YouTube channel here in case you want to check out my other videos.


Da sich sich bisher keiner über meine Videos beschwert hat, habe ich beschlossen einfach weiter zu machen und hier ist meine "Document your life" video vom März. Es war ein sehr D&D-lastiger Monat und das Wetter war ziemlich chaotisch. Ich bin immer noch ein bisschen unsicher was das ganze YouTube Ding betrifft und ich weiß noch nicht wann und ob ich mich jemals vor die Kamera traue. Die Musik hat wieder netterweise Mr. Biest beigesteuert.
Ich lasse auch den Link zu meinem YouTube Kanal einfach mal hier, für den Fall jemand von euch mag sich meine anderen Videos ansehen.

Sunday, April 01, 2018

March

Those of you who follow me on Instagram might have noticed how little I posted during the month of March. This was because I started my latest internship and I just have no energy left to really do anything besides work. So most of this month posts are old things and things I posted to my story. That's why I really love the Instagram story - I feel like I can post all the stupid little things, tags and things that don't really fit my usual aesthetic (not that my Instagram really has a theme or anything - I just don't want it cluttered with tons "funny" random posts) there.
I hope I'm going to be a bit more active next month. There is going to be another #NaehkroLove Instagram challenge in April and I guess this will help me to post more.


Die von euch die mir auf Instagram folgen haben wahrscheinlich gemerkt, wie wenig ich diesen Monat gepostet habe. Der Grund dafür ist mein aktuelles Praktikum und ich habe momentan einfach wenig Energie übrig für irgendetwas außer Arbeit. Deswegen gab es diesen Monat einige ältere Bilder und ich habe einiges in meine Instagram Story gepostet - dort landen alle die Dinge wie Tags oder irgendwelche beliebigen kleinen Bilder die stilistisch nicht so richtig zu meinen übrigen Bildern passen.
Eines der wenigen Dinge, die ich gewerkelt habe, war dieses Buch für einen meinen D&D Charaktere. Außerdem habe ich ein weiteres Teil aus meinem Keramik Kurs zurück bekommen - eine Yarn Bowl.
Ich hoffe der April wird dann wieder etwas aktiver. Es wird nächsten Monat wieder einen Durchgang der #NaehkroLove Instagram Challenge werden und ich denke das hilft mir wieder mehr zu posten.

Sunday, March 25, 2018

An Adventurer's Diary

As some of you may already know one of my hobbies is pen-and-paper role-playing, Dungeons and Dragons, to be more specific. In the past I made some dice cups, jewelry from dice, a knitted dice pouch and I posted a lot of random pictures of mostly pretty dice I bought. I've been playing D&D for around 5 years now. Right now I have two active characters. I'm not going to go into too much detail here since this post is supposed to be about something I crafted for one of my characters.
I really using small props such as pretty books, pens, dice cups or even decorative dice my characters are using in game.

This character is an avid diarist and I originally used a small booklet wrapped in brown paper to represent his diary. But after a few month of use it looked really battered and I wasn't really satisfied with the look and feel of it. So this week while Mr. Biest was away on business trip I took some time to make a new folder for all my character sheets, various maps and of course a new diary.

I used cardboard to cut the cover and wrapped it in brown wrapping paper. I love the look and feel of wrapping paper and since my character is a simple adventurer I wanted materials for his diary that were not too fancy. The elastic bands that hold the paper in the book and galaxy washi tape for the spine are of course a bit more modern, but it had to practical as well and my character is still an elf - so I guess the galaxy tape is okay. For the inside I used squared paper since I like writing on this the most and it's great for drawing maps.

There is still some space left for putting in a third stack of paper so I might do that for future adventures or just take out the full pages and archive them.


Wie ja einige von euch vielleicht bereits wissen gehört Pen-and-Paper Rollenspiel, genauer gesagt Dungeons&Dragons, zu meinen Hobbies. In der Vergangenheit habe ich hier ja bereits meine selbst gemachten Würfelbecherdie Schmuckstücke aus Würfeln, meinen gestrickten Würfelbeutel und eine Menge Bilder mit diversen hübschen Würfeln gezeigt. Ich spiele seit ungefähr 5 Jahren D&D und momentan habe ich zwei aktive Charaktere. Ich gehe hier nicht weiter ins Details dazu, weil es eigentlich um etwas Gewerkeltes für einen dieses Charaktere gehen soll.

Ich mag es wirklich gerne als Spieler kleine Requisiten zu benutzen wie schöne Bücher, Stifte, Würfelbecher oder sogar dekorative Würfel, die mein Charakter im Spiel verwendet. Dieser eine Charakter führt mit Leidenschaft sein Tagebuch und ursprünglich hatte ich dafür ein kleines Heftchen, eingeschlagen in braunes Packpapier. Aber nach ein paar Monaten im Einsatz sah dieses Heft wirklich sehr mitgenommen aus und ich war mit dem gesamten Aussehen und der Handhabung auch nicht wirklich zufrieden.

Deswegen habe ich im Laufe dieser Woche, als Mr. Biest auf einer Dienstreise war, meine Zeit genutzt und einen neuen Hefter für alle meine Charakterbögen und diverse Karten, sowie natürlich das neue Tagebuch gebastelt.

Ich habe einfache Graupappe als Grundlage für den Einband verwendet und diese in Packpapier eingeschlagen. Ich liebe das Aussehen und die Haptik von Packpapier einfach und da meine Charakter auch eher ein praktisch veranlagter Abenteurer ist, wollte ich das mit den Materialien widerspiegeln und nichts zu ausgefallenes machen. Das Gummiband, das die Papiereinlagen in dem Einband hält und das Galaxy Washi Tape sind natürlich eher modern, aber das Buch musste eben auch für mich gut benutzbar sein - und meine Charakter ist immer noch ein Elf, da geht das Galaxy Tape schon klar. Für das Innenleben habe ich einfaches kariertes Papier verwendet, weil ich darauf am liebsten schreibe und es sehr praktisch ist, wenn man Karten zeichnet.

Ich habe noch etwas Platz in dem Buch für möglicherweise einen dritten Stapel Papier. Aber vielleicht nehme ich die vollen Seiten auch irgendwann wieder raus und verwahre sie irgendwo anders.

Sunday, March 18, 2018

Pottery Class

Since I'm very busy with work at the moment I decided to just show you some more of the things I made in my pottery class. I already posted a few picture over the last month here and on Instagram and you all seemed to like it very much.
This class is an elective class I chose in school and once a week I have a whole morning in a fully equipped pottery work shop with an experienced instructor to teach and guide the students.
I already tried pottery as a hobby during my early teens but I wasn't very good during a lack of learning the proper techniques, not having the right tool or a good teacher.
But now I'm learning a lot in a very short time and I'm really glad that I have almost two more years of classes to learn more and get even better results.

Da ich im Moment nicht viel Zeit habe zum Werkeln dachte ich mir, ich zeige euch einfach ein paar Dinge die ich in den letzten Monaten in meinem Keramik Kurs hergestellt habe. Ich habe ja auch Instagram schon einige davon gezeigt und ich hatte das Gefühl, dass die Sachen vielen gut gefallen haben.
Dieser Kurs ist ein Wahlpflichtfach im Rahmen meiner Ausbildung und einmal in der Woche steht uns eine voll ausgestattete Keramik Werkstatt zur Verfügung und ein Lehrer mit langjähriger Erfahrung unterstützt uns. 
Ich habe irgendwann während der Schulzeit schon einmal einen Keramik Kurs besucht, aber ich war da, auf Grund von mangelnder Ausstattung und Anleitung, nie so besonders gut.
Aber jetzt lerne ich in relativ kurzer Zeit sehr viel neues und ich richtig froh, dass ich noch zwei Jahre vor mir habe um mich noch weiter zu verbessern.


I'll start with my latest piece: A yarn bowl with a matching smaller bowl for tools. I used a mold to shape the bigger bowl and them cut out the swirls and holes to put yarn and needles through. The small one was made in a bit of s hurry and is a little crooked because of that. I used my favorite glaze for them. You'll probably see this one quite often.
Next you see the first thing I ever made: A simple pinch pot (a form of hand made pottery achieved by pushing the thumbs into the center of a clay ball and then pinching and thinning the walls). This was to get a feel for the material and to learn some basics. 
My second project was a small cylindrical pot in coil construction that was supposed to have an organic design. I tried to make it look a bit tentacle-like and I chose a dark green glaze to match the theme.

Ich fange einfach mal mit meinem neuesten Teil an: Eine "Yarn Bowl", also eine Schale, der man beim Stricken sein Wollknäuel ablegen kann und ein passende kleiner Schale für Zubehör. Ich habe  die Schale mit Hilfe einer Gipsform modelliert und dann die Aussparungen und Löcher ausgeschnitten. Glasiert sind die Schalen mit meiner Lieblingsglasur, die ich noch öfter sehen werdet.
Als nächstes meiner allererstes Teil überhaupt: Eine einfache Daumendruckschale. Das war eine Übung um überhaupt erstmal ein Gefühl für das Material zu bekommen und die ersten Grundlagen zu lernen. 
Mein zweites Projekt ist dieses dieses Gefäß in Wulsttechnik, das eine organisches Design haben sollte. Ich habe versucht es etwas nach Tentakeln aussehen zu lassen und deswegen auch die grüne Glasur gewählt.


The next thing I made is a cubic pot using the slab method (roll out clay in slabs cut them and join them on the edges). I chose a geometrical design for the outside.
In a later class we tried our hands on stoneware which is a kind of pottery fired at quite high temperature. I made a box shaped a bit like a crystal and I glazed it with different shades of blue and turquoise. It's a lot heavier than all my other piece due to the different technique.

As I already said, I going to take this class for almost two more years and I guess there will be more project to show you in the future, if you all are interested in that.

Als nächstes habe ich dieses eckige Gefäß in Plattentechnik gemacht. Ich habe mich für ein geometrisches Design entschieden.
Später in dem Kurs haben wir uns dann an Steinzeugbrand versuchst. Ich habe ein kleine Kiste modelliert, die ein bisschen wie ein Kristall aussehen soll und die ich dann in verschiedenen Blau- und Türkistönen glasiert habe.

Wie ich ja bereits erwähnte, besuche ich diesen Kurs noch für ungefähr zwei weitere Jahre und ich denke ich werde noch einige weitere Projekte zu zeigen haben, wie das auf Interesse stößt.

Sunday, March 11, 2018

#DYL 02/2018

It all started last summer when I did a few Instagram livestreams during my vacation and I just kept filming little bits. After that I did a few "Month in a minute" videos and for the last two month I filmed "Document your life" videos. I'm still very nervous about venturing into this whole YouTube thing. I don't really have experience with filming or editing videos so I'm just experimenting a bit. 
The music in all my videos was kindly provided by Mr. Biest
I'm not sure where this whole video thing will lead but I thought I'd just share them with you nevertheless. I'll leave you the link to my YouTube channel here in case you want to check out my other videos.



Das alles begann letzten Sommer mit ein paar Instagram livestreams während meines Urlaubs und irgendwie habe ich dann angefangen hier und da ein bisschen was zu filmen. Danach habe ich ein paar "Month in a minute" Videos gemacht und in den letzten zwei Monaten waren es dann "Document your life" videos. Ich bin immer noch ziemlich nervös was das ganze YouTube Ding betrifft. Ich habe nicht wirklich Erfahrung mit dem Filmen oder Bearbeiten  von Videos und deswegen probiere ich gerade noch viel aus. 
Die Musik in allen meinen Videos hat netterweise Mr. Biest beigesteuert. 
Ich weiß noch nicht wo das ganze Video Experiment hinführen wird, aber ich dachte ich teile die Videos trotzdem mit euch. Ich lasse auch den Link zu meinem YouTube Kanal einfach mal hier, für den Fall jemand von euch mag sich meine anderen Videos ansehen.

Sunday, March 04, 2018

Prague

Back in February during my winter break I was visiting Prague (Czech Republic) which is only a two hour train ride away. Mr. Biest, two of our friends and I spend four days there and explored the beautiful old town as well as visiting a lot museums. I posted some impressions to my Instagram story and added a few of them to this post. 
As I already mentioned we took the train and it's a really scenic ride through the Elbe Sandstone Mountains. We rented a small apartment in the center of the city which was great since everything was in walking distance. 
I took my Instax on the trips with me and I scanned the best of my photos to share with you. I still need to learn a bit about choosing the right brightness settings since the automatic exposure control is not always producing the best results.

Im Februar, während meiner Winterferien, war ich für ein paar Tage in Prag. Mr. Biest und zwei unserer Freunde hatten dort eine kleine Wohnung gemietet und haben von dort aus die Innenstadt erkundet und eine Menge Museen besucht. Ich habe während des Urlaubs einiges in meiner Instagram Story gepostet und einige der Bilder auch hier eingefügt. 
Wir sind mit dem Zug gefahren. Die Strecke ist wirklich schön, mittens durch da Elbsandsteingebirge entlang der Elbe.
Ich hatte meine Instax Kamera dabei und habe die besten Fotos für euch gescannt. An der Auswahl der richtigen Belichtungseinstellungen muss ich noch ein bisschen arbeiten, da die automatischen Einstellungen scheinbar nicht immer die besten Ergebnisse liefern.


On our first day we were visiting the Franz Kafka Museum and the old town center. And we had dinner at the Hard Rock Cafe since Mr. Biest really wanted to go there. I've never been at a Hard Rock Cafe before and it was really nice. Especially the food was great and I even bought one of there typical T-Shirts.
The second day we spend exploring the Old Jewish Cemetery and visited the Spanish Synagogue as well as the Maisel Synagogue. All of these are part of the Jewish Museum which is actually one of the oldest Jewish museums in Europe. Mr. Biest and I also visited the Apple Museum which has a huge collection of Apple products from the different eras of the company. We also had dinner at a local Ramen place.
On the third day of our trip we visited Prague castle which is a huge complex of castle buildings and several churches from various eras. I especially loved the St. Vitus Cathedral with it's beautiful stained glass windows. I'm not a religious person means but I appreciated churches from an architectural point of view. 
The fourth and last day of our trips we used to visit the Natural History Museums which was smaller than we had expected to we had some time left for some last minute shopping.

An unserem ersten Tag waren wir im Franz Kafka Museum und haben uns ein wenig die Altstadt angesehen. Abends haben wir im Hard Rock Cafe gegessen. Ich war vorher noch nie in einem Hard Rock Cafe und es war wirklich nett. Das Essen war lecker und ich habe sogar eines der typischen Shirts gekauft. 
Am zweiten Tag haben wir den Alten Jüdischen Friedhof, die Spanische Synagoge und die Maisel Synagoge besucht. Die sind alle Teil des jüdischen Museums, was übrigens eines der ältesten in ganz Europa ist. Mr. Biets und ich waren außerdem im Apple Museum. Dort gibt es eine riesige Sammlung von Apple Produkten aus den verschiedenen Epochen von Apple. Zum Abendessen gab es dann noch super leckere Ramen in einem kleinen Restaurant.
Den dritten Tag haben wir mit einem Besuch der Prager Burg verbracht. Die Burg ist ein riesiger Komplex aus verschiedenen Burg- und Schlossgebäuden und Kirchen aus verschieden Zeiten. Ich fand besonders den Veitsdom mit seinen wunderschönen bunten Glasfenstern toll. Ich bin ja nicht wirklich religiös, aber ich mag die Architektur von alten Kirchen.
Am vierten und letzten Tag unseres Urlaubs haben wir das Naturhistorische Museum besucht, was deutlich kleiner war als erwartet und so hatten wir dann noch ein bisschen Zeit für ein paar Einkäufe.


Overall I spend less money than I had originally planned since I didn't really find much that caught my eye. We were visting the Metalshop Megastore which was supposed to be one of the biggest Metal and Goth stores in Europe but I didn't really found anything special that I liked. I bought some clothes from some random H&M-like clothing store and I found a few things at Sephora I liked. We don't have Sephora in Germany so being able to shop there was nice. I also got a few souvenirs like the shirt from the Hard Rock Cafe and a printed bag from a museum shop.  

Alles in allem habe ich aber deutlich weniger Geld ausgegeben als ich eigentlich eingeplant hatte, einfach weil ich nicht viel gefunden habe, was mir gefallen hat. Wir waren auch im Metalshop Megastore, was angeblich der größte Metal und Goth Laden in ganz Europa sein soll, aber ich habe nicht wirklich etwas besonders gefunden was ich mochte. Stattdessen habe ich ein paar Sachen bei einem H&M-ähnlichen Laden gekauft und ein bisschen was bei Sephora. Wir haben in Deutschland ja keinen Sephora und deswegen war es nett dort mal stöbern zu können. Außerdem haben ich ein paar Souvenirs wie das Shirt im Hard Rock Cafe und einen Beutel aus einem Museums Shop gekauft.


I even managed to film some clips during my trips and I decided to put together a short video. The music was kindly provided by Mr. Biest (@korny92).

Ich habe sogar ein bisschen was gefilmt und daraus ein kurzes Video gemacht. Die Musik kommt netterweise wieder von Mr. Biest (@korny92).

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...