Sunday, July 23, 2017

Keep Calm and komma bei die Omma bei

- bought at the Ruhrgebietsladen (but sadly not available online yet)

In the beginning of July Mr. Biest and I were on vacation in his home Essen in the middle of the "Ruhrpott" (an area in the west of Germany were coal mining shaped the recent history). We visited his family there and took some time to explore the area. We stayed at his aunts house and visited his grandma (called "Omma" in the regional dialect) who celebrated her birthday on the weekend. The last time we've been there together was in 2011 although Mr. Biest was there a few times since then and his relatives also were visiting us in between.

I didn't take as many photos as usually because I was busy filming. It all started out with one livestream on Instagram I did just for fun and I really liked it. So I used all this footage to make a short video. It's not really like vlog with talking but just the video with some music Mr. Biest kindly provided.

Anfang Juli haben Mr. Biest und ich Urlaub in seiner Heimatstadt Essen mitten im Ruhrpott gemacht. Wir haben seine Familie dort besucht und die Gegend ein bisschen erkundet. Wir haben im Haus seiner Tante geschlafen und fast jeden Tag seine Omma besucht, die an dem Wochenende auch ihren Geburtstag gefeiert hat. Das letzte Mal als wir gemeinsam dort waren, war 2011. Allerdings war Mr. Biest zwischendurch ein paar Mal zu Besuch.

Ich habe dieses Mal nicht ganz so viele Fotos wie sonst, weil ich mit filmen beschäftigt war. Angefangen hat das alles mit einem Livestream auf Instagram, den ich ganz aus Spaß mal ausprobiert hatte und letztendlich ganz mir das Ganze ziemlich gefallen. Also habe ich das entstandene Material zu einem kurzen Video zusammen geschnitten. Es ist nicht wirklich ein richtiger Vlog, denn ich erzähle nichts. Stattdessen ist das Video mit Musik von Mr. Biest hinterlegt.


We traveled by car and our journey was quite uneventful but very long.
On our first day which was a Thursday we took a trip to the inner city and did some shopping. I bought some clothes and a pair of shoes. I put all the photos at the end pf the post. It also was our 9th anniversary and we went for lunch to the same restaurant we did in 2011. 
Friday we borrowed some e-bikes and explored the area Mr. Biest lived in as a child. It was so great to see all the places he told me about for myself. On this little cycling tour we also visited the house his family lived in and met their old landlords. They have such a beautiful garden and they keep their own bees. For dinner we went to a local beer garden where they had the most delicious roast chicken with a view on one of the old winding towers.

Wir sind mit unserem Auto gefahren und unsere Anreise war ziemlich ereignislos und lang. An unserem ersten Tag, ein Donnerstag, haben wir uns auf den Weg in die Innenstadt gemacht und  sind dort ein bisschen durch die Läden gebummelt. Ich habe eine paar Sachen und ein paar Schuhe gekauft. Bilder von meinen Einkäufen habe ich am Ende des Posts gesammelt. Außerdem war es unser 9. Jahrestag und wir waren zum Mittagessen in dem selben Restaurant, in dem wir auch 2011 schon einmal waren.
Am Freitag haben wir uns Fahrräder ausgeliehen und die Gegend erkundet in der Mr. Biest als Kind gewohnt hat. Es war so schön diese Orte, von denen er mir so viel erzählt hat, endlich mal selber zu sehen. Bei dieser kleinen Fahrradtour haben wir auch das Haus, in dem er mit seiner Familie gewohnt hat, und seine alten Vermieter besucht. Die haben einen wunderschönen Garten und mehrere Bienenstöcke. Zum Abendessen war wir in einem Biergarten, wo es super leckeres Brathähnchen gab und wir einen tollen Ausblick auf einen der alten Fördertürme hatten.

   
    
   

On Saturday "Omma" had her birthday party. The whole family was there and we had a nice (and long) evening in a small restaurant.
Therefore we spend our Sunday relaxing. The only thing we did was visiting the grave of Mr. Biests grandpa.
On Monday we visited the "Zeche Zollverein", one of the old coal mines that was turned into museum and event location. The museum itself is amazing -  they have everything from natural history  to archeology to local history. They also have a view point on one of the higher building from where you can see the famous winding tower which is the landmark of the city. We were lucky enough to see it in action as you can see in my video.

Am Samstag hatte "Omma" ihre Geburtstagsparty. Die ganze Familie war da und wir hatten einen schönen (und langen) Abend in einem kleinen Restaurant.
Deswegen haben wir den Sonntag auch ganz entspannt verbracht. Das einzige was wir gemacht haben, wir auf dem Friedhof das Grab von Mr. Biests "Oppa" zu besuchen.
Am Montag haben wie die "Zeche Zollverein" besucht, eine der alten Steinkohle Minen, deren Gelände zu einem Museum mit vielen Veranstaltungsräumen umgebaut wurde. Das Museum ist wirklich toll - es gibts dort alles zu sehen von Naturkunde über Geschichte und lokale Besonderheiten. Auf einem der höheren Gebäude gibt es einen Aussichtspunkt von dem aus man einen tollen Blick auf den berühmten Förderturm hat, der ja zugleich das Wahrzeichen der Stadt ist. Wir hatten Glück, dass wir ihr sogar in Aktion sehen konnten, wir ihr auch in meinem Video sehen könnt.


  

On Tuesday we drove to one of the neighbouring cities to climb on the Tetraeder, a viewing tower in the shape of a tetrahedron build on one of the old mine dumps. It was strenuous to climb up all the stair to the hilltop and then I tried to climb to steel structure but I got so scared and had to get back down. I've always been very afraid of height but I hoped I could make it a least to the first platform. So all the cool photos are by Mr. Biest. Thank again for letting me use them.

Am Dienstag sind wir in eine der Nachbarstädte gefahren um auf den Tetraeder, einen Aussichtspunkt auf einer alten Halde, zu klettern. Es war ja schon anstrengend genug die ganzen Treppen hochsteigen zu müssen und dann habe ich noch versucht auf den Tetraeder selber zu steigen, aber dann habe ich Angst bekommen und musste wieder runter. Ich hatte schon immer Höhenangst, aber ich hatte gehofft, dass ich es wenigstens bis auf die erste Plattform schaffen würde. Deswegen sind auch die ganzen tollen Fotos von Mr. Biest gemacht, Danke nochmal, dass ich sie benutzen darf.

 

In the evening we went to an asian all-you-can-eat restaurant. The food was so good that I completely forgot to take anymore photos. For dessert they had among other things a candy buffet which was awesome since  rarely get to eat dessert in restaurant due to my lactose intolerance. But in this restaurant I got to eat massive amount of "Brauseufos" (ufos made from edible paper filled with sherbert powder). I even bought some more once I got home.
Our journey home felt even longer and we had some trouble with very heavy rain. But eventually we made it home safely.

Am Abend waren wir in einem asiatischen all-you-can-eat Restaurant. Das Essen war so lecker, dass ich gar nicht daran gedacht hatte Fotos zu machen. Zum Nachtisch gab es unter anderem ein Süßigkeiten Buffet, was ich besonders toll fand, weil ich wegen meiner Laktoseintoleranz in Restaurants selten einen Nachtisch finde. Aber dort konnte ich jede Menge Brauseufos essen. Ich habe sogar noch welche gekauft, als ich wieder zuhause war.
Unsere Heimreise kam mir dann noch länger vor und wir hatten unterwegs ein paar Probleme mit Starkregen. Aber letztendlich sind wir dann doch sicher zuhause angekommen.

   
   
   

Since I bought a few things I'm going to include in mini haul in this post, too. I already told you about the shoes. They are by the brand T.U.K. and I bought them at a local alternative fashion store. I already wore them two times and I just love them. Originally I wanted a new pair of plain black creepers but those were just to good to not get them.
I also bought some stuff at Primark. I know, I have a Primark at home, too. But this one was bigger and I wasn't sure if they would have the same stuff back at home. So I got a sofa pillow, some wall decorations and one of those lidded cups with a straw.
I also bought some yarn in a local yarn store. Not that I don't have mire than enough yarn at home but I just couldn't resist.

Da ich in den Urlaub ja auch ein paar Dinge gekauft habe, dachte ich, ich zeige die auch gleich hier. Die Schuhe hatte ich ja schon erwähnt. Sie sind von der Marke T.U.K. und ich habe sie in einem Laden vor Ort gekauft. Ich hatte sie auch schon zwei Mal an und sie sind einfach klasse. Ursprünglich wollte ich ja ein Paar schlichte schwarze Creepers haben, aber die waren einfach zu schön und deswegen musste ich sie einfach kaufen.
Ich habe auch ein paar Sachen bei Primark gekauft. Ich weiß, ich habe auch einen Primark bei mir zuhause. Aber dieser hier war größer und ich war mir nicht sicher, ob es diese Sachen auch bei mir zuhause gibts. Ich habe ein Sofakissen, ein bisschen Wanddeko und einen dieser Becher mit Deckel und Strohhalm gekauft.
Außerdem habe ich noch etwas Wolle in einem Wollgeschäft vor Ort gekauft. Nicht, dass ich zuhause nicht genug Wolle hätte, aber ich konnte einfach nicht widerstehen.

No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...