Saturday, December 30, 2017

December

This year I decided to put my Christmas stuff into the same post as my December recap. I hope works out - I just didn't want to write a separate post every two days during the holidays. And I was posting all this on Instagram anyways.

First of all I wanted to thank everyone of you who reached out to me on my last post and over on Instagram. Your kind words were very appreciated. I took some time off but I felt like keeping myself busy and trying to maintain my normal routine helped a lot more. My Grandpa was really looking forward to the Christmas holidays so my family decided to honour him in still celebrating. Of course it wasn't as jolly as usual but spending time together was comforting nevertheless.

Mr. Biest made it part of our tradition to spend Christmas Eve as a couple at our home cooking dinner, watching movies and exchanging presents. The other holidays we split among out families. 
Since we were all a bit preoccupied we kept presents simple this year. Mr. Biest and I made two different kinds cereal and a tea blend for everyone. I didn't have the motivation to make anything big. I already had gotten most of presents for Mr. Biest in the end of November - a variety of kitchen tools and a few knicks-knacks. He got me a camera - an Instax Mini 8 polaroid camera and so in love with it!


Dieses Jahr habe ich entschieden die ganzen Sachen rund um Weihachten und alle Fotos aus dem Dezember einfach in einen Post zu packen. Mir war einfach nicht danach während der Feiertage alle zwei Tage einen neuen Post zu schreiben. Und ich habe ja sowieso alles auf Instagram gepostet.

Zuerst einmal wollte ich Danke sagen für alle die lieben Nachrichten, die ich auf meinen letzten Post hin hier und auf Instagram bekommen habe. Das hat wirklich gut getan. Ich habe dann erstmal ein kleine Pause eingelegt, aber irgendwie war es dann doch besser mich zu beschäftigen und mein übliche Routine hat doch eher geholfen. Trotzdem war Weihnachten nicht besonders fröhlich. Mein Opa mochte Weihnachten sehr und er hat sich sehr darauf gefreut dieses Weihnachten dann endlich wieder mit seiner ganzen Familie zu verbringen. Deswegen hat meine Familie entschieden Weihnachten trotz allem zu feiern.

Mr. Biest und ich haben, wie jedes Jahr, den 24. zu zweit verbracht mit Essen, einem Film und unseren Geschenken. Die anderen Feiertage haben wir zwischen unseren Familien aufgeteilt. 
Weil wir dieses Jahr andere Sachen im Kopf hatten, sind die Geschenke nicht so groß ausgefallen. Mr. Biest und ich haben eine Müsli-Mischung und Tee für alle gemacht. Ich hatte einfach keine Nerven etwas großes für irgendwen zu machen. Die meisten Geschenke für Mr. Biest hatte ich zum Glück schon im November besorgt - ein paar Sachen für die Küche und etwas Kleinkram. Ich habe von ihm eine Kamera bekommen - nämlich einen Instax Mini 8 Polaroid Kamera.

No comments:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...