Sunday, March 25, 2018

An Adventurer's Diary

As some of you may already know one of my hobbies is pen-and-paper role-playing, Dungeons and Dragons, to be more specific. In the past I made some dice cups, jewelry from dice, a knitted dice pouch and I posted a lot of random pictures of mostly pretty dice I bought. I've been playing D&D for around 5 years now. Right now I have two active characters. I'm not going to go into too much detail here since this post is supposed to be about something I crafted for one of my characters.
I really using small props such as pretty books, pens, dice cups or even decorative dice my characters are using in game.

This character is an avid diarist and I originally used a small booklet wrapped in brown paper to represent his diary. But after a few month of use it looked really battered and I wasn't really satisfied with the look and feel of it. So this week while Mr. Biest was away on business trip I took some time to make a new folder for all my character sheets, various maps and of course a new diary.

I used cardboard to cut the cover and wrapped it in brown wrapping paper. I love the look and feel of wrapping paper and since my character is a simple adventurer I wanted materials for his diary that were not too fancy. The elastic bands that hold the paper in the book and galaxy washi tape for the spine are of course a bit more modern, but it had to practical as well and my character is still an elf - so I guess the galaxy tape is okay. For the inside I used squared paper since I like writing on this the most and it's great for drawing maps.

There is still some space left for putting in a third stack of paper so I might do that for future adventures or just take out the full pages and archive them.


Wie ja einige von euch vielleicht bereits wissen gehört Pen-and-Paper Rollenspiel, genauer gesagt Dungeons&Dragons, zu meinen Hobbies. In der Vergangenheit habe ich hier ja bereits meine selbst gemachten Würfelbecherdie Schmuckstücke aus Würfeln, meinen gestrickten Würfelbeutel und eine Menge Bilder mit diversen hübschen Würfeln gezeigt. Ich spiele seit ungefähr 5 Jahren D&D und momentan habe ich zwei aktive Charaktere. Ich gehe hier nicht weiter ins Details dazu, weil es eigentlich um etwas Gewerkeltes für einen dieses Charaktere gehen soll.

Ich mag es wirklich gerne als Spieler kleine Requisiten zu benutzen wie schöne Bücher, Stifte, Würfelbecher oder sogar dekorative Würfel, die mein Charakter im Spiel verwendet. Dieser eine Charakter führt mit Leidenschaft sein Tagebuch und ursprünglich hatte ich dafür ein kleines Heftchen, eingeschlagen in braunes Packpapier. Aber nach ein paar Monaten im Einsatz sah dieses Heft wirklich sehr mitgenommen aus und ich war mit dem gesamten Aussehen und der Handhabung auch nicht wirklich zufrieden.

Deswegen habe ich im Laufe dieser Woche, als Mr. Biest auf einer Dienstreise war, meine Zeit genutzt und einen neuen Hefter für alle meine Charakterbögen und diverse Karten, sowie natürlich das neue Tagebuch gebastelt.

Ich habe einfache Graupappe als Grundlage für den Einband verwendet und diese in Packpapier eingeschlagen. Ich liebe das Aussehen und die Haptik von Packpapier einfach und da meine Charakter auch eher ein praktisch veranlagter Abenteurer ist, wollte ich das mit den Materialien widerspiegeln und nichts zu ausgefallenes machen. Das Gummiband, das die Papiereinlagen in dem Einband hält und das Galaxy Washi Tape sind natürlich eher modern, aber das Buch musste eben auch für mich gut benutzbar sein - und meine Charakter ist immer noch ein Elf, da geht das Galaxy Tape schon klar. Für das Innenleben habe ich einfaches kariertes Papier verwendet, weil ich darauf am liebsten schreibe und es sehr praktisch ist, wenn man Karten zeichnet.

Ich habe noch etwas Platz in dem Buch für möglicherweise einen dritten Stapel Papier. Aber vielleicht nehme ich die vollen Seiten auch irgendwann wieder raus und verwahre sie irgendwo anders.

2 comments:

  1. Schlicht, aber sehr schön. Besonders gefällt mir, Seiten raus- und reintun zu können. Als ich noch halbwegs regelmäßig P&P gespielt habe (verschiedene, nur D&D nie), hab ich auch immer viel notiert, aber blöderweise auf einzelnen Zetteln, da ist so ein Buch schon viel praktischer. :)

    ReplyDelete
  2. Ich spiele DSA, also die deutsche Version von D&D! Ich finde, dass ist echt eine gute Idee ein Buch anzufangen um alles mitzuschreiben was man braucht und wissen sollte! Ich werde mir gleich eines für die nächste Runde bereitmachen!
    Liebe Grüße!

    ReplyDelete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...